Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Gnislew" aus

127 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Krümels Traum
    Ich will Polizeihund werden!
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 31.08.2021
    Vielleicht liegt es daran, dass ich selbst einen Hund zu Hause habe, aber mich hat der Film erstaunlich gut unterhalten. Es ist einfach zu schön zu sehen, dass es Menschen gibt, die einen schwachen Hund nicht aufgeben und versuchen mit ihm großes zu erreichen.

    Klar, der Film ist an vielen Stellen vorhersehbar, aber die charmante Hauptdarstellerin und der knuffige Hund können dieses Manko locker ausgleichen. [Sneakfilm.de]
  • Haruka und der Zauberspiegel
    Die fantastische Reise in eine zauberhafte Welt.
    Anime
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 31.08.2021
    Ein Glücksgriff in meinem Japanuary. Eine tolle Geschichte über Fantasie und wie wichtig Erinnerungen sind mit einer gut entwickelten Heldin und schönen Fantasiewesen. Es wundert mich tatsächlich, dass ich erst im Rahmen meiner Recherche für den Japanuary auf diesen Film gestoßen bin. Auf jeden Fall sehr sehenswert. [Sneakfilm.de]
  • Cars 2
    Mit Vollgas um die Welt.
    Kids, Animation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 24.08.2021
    Die Idee Cars in ein Agentensetting zu verpacken finde ich gut und der Film bietet auch viele tolle Einfälle rund um das Thema gepaart mit unzähligen Anspielungen auf das Genre. Auch, dass man Michael Caine für eine der Hauptrollen gewinnen konnte ist Weltklasse, passt seine Stimme doch perfekt zu einem englischen Geheimagentenauto. Dennoch schneidet Cars 2 bei mir deutlich schlechter als der Vorgänger ab. Zum einen stört mich der hohe Actionanteil. Muss in einem Kinderfilm so viel geschossen und zerstört werden? Und dann kam mir der Film trotz seiner 106 Minuten Laufzeit ziemlich gehetzt vor. Es wird ziemlich zügig zwischen unterschiedlichen Handlungssträngen hin und her gewechselt, wodurch eben genau dieser Eindruck entsteht. Schade auch, dass die Freundschaftsgeschichte zwischen Lightning McQueen und Mater eher mitläuft als klar in den Fokus gestellt wird. Cars 2 ist kein Film für die Tonne, aber wenn ich sprechende Autos schauen will, dann würde ich in Zukunft wohl eher nochmal den ersten Teil schauen und eben nicht diese Fortsetzung [Sneakfilm.de]
  • UglyDolls
    Fantasy, Kids, Animation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 24.08.2021
    Ein wenig wirkt es so, als sei dieser Film nur entstanden, weil die Verfilmung über die Spielzeugtrolle 2016 so ein großer Erfolg war und man sich dachte, da springen wir auf den Zug auf und bringen die UglyDolls auf die Leinwand. Technisch ist dabei auch ein solides Werk raus gekommen, inhaltlich allerdings ein ganz schwacher Film. Erst trichtert man den UglyDolls ein, dass sie nicht perfekt sind, reitet da den halben Film drauf rum um an Ende dann doch so sagen, dass unperfekt ja auch ganz okay ist. Dazu kommt, dass der Antagonist nicht wirklich toll gezeichnet ist und man sich so ziemlich wenig für seine Beweggründe interessiert. Ebenso sind einem auch die UglyDolls recht egal. Da helfen dann auch keine ordentlich eingesungenen Songs mehr. [Sneakfilm.de]
  • Rango
    Tarnung ist alles.
    Komödie, Animation, Western
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 04.03.2021
    Irgendwie habe ich diesen Animationsfilm viel zu lange links liegen lassen. Die Animationen sind gut, aber was natürlich viel wichtiger ist, ist die funktionierende Geschichte. Ein Underdog der zum Held wird. Klar, nicht neu, aber eben unterhaltsam erzählt. Und spätestens wenn es eine Fear and Loathing in Las Vegas Anspielung kommt, muss auch der letze mieslaunige Filmfan schmunzeln. Rango ist somit unter dem Strich sein sehr ordentlicher Animationsfilm, der sich eher an älteres Publikum richtet und eben ganz gezielt nicht an die Jüngeren. Damit fährt der Film gut und ich bin froh, den Film trotz seiner vorhersehbaren Geschichte nun endlich nachgeholt zu haben. [Sneakfilm.de]
  • Ben
    Abenteuer auf der Mäuseinsel
    Animation, Kids, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 18.02.2021
    Im Bereich der Animationsfilme gibt es einen riesigen Output. Richtige Highlights sind da natürlich nicht an der Tagesordnung und so bin ich auch ohne große Erwartungen an Ben – Abenteuer auf der Mäuseinsel heran gegangen. Im Grunde handelt es sich bei diesem Film auch um einen sehr soliden Film. Für seine Altersfreigabe von 6 Jahren finde ich persönlich ihn etwas zu düster und zu gewalttätig und auch wirkt die Story leider an manchen Stellen arg zusammengewürfelt, was den Filmgenuss dann doch schon trübt und zusammen mit der zwar ordentlichen, aber teilweise sehr detailarmen Animation des Films dazu führt, dass es nur für eine Wertung knapp unter Mittelmaß reicht. So richtig schlecht ist der Film nicht, aber es gibt einfach zu viele bessere Animationsfilme als das man sich genau diesen hier ansehen muss. [Sneakfilm.de]
  • Trolls 2 - Trolls World Tour
    Der bunteste Spaß aller Zeiten.
    Kids, Fantasy, Animation, Musik
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 18.02.2021
    Die knuffigen Trolle aus Trolls sind zurück. Und wieder müssen Poppy und ihre Freunde die Welt retten. Diesmal wollen die Rock-Trolls die Weltherrschaft an sich reißen und so macht sich Poppy & Co. auf dies zu verhindern und erlebt dabei eine musikalische Reise, denn in der Trollwelt gibt es mehr als nur Pop. Erstaunlich, dass dieses Storykonstrukt funktioniert, aber ein gutes Gespür für die richtige Musik und viel Fantasie bei der Inszenierung sorgen dafür, dass die Fortsetzung zu Trolls nicht ganz so düster ausfällt wie das Original und es schafft sogar noch ein wenig unterhaltsamer zu sein als der Ur-Film. Gute Unterhaltung, nach der man sich mehr Geschichten aus der Welt der Trolle wünscht. [Sneakfilm.de]
  • Willkommen im Wunder Park
    Einfach traumhaft.
    Animation, Kids, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 17.02.2021
    Glaubt man der IMDB, dann hatte Willkommen im Wunder Park nicht wirklich einen Regisseur, wird Dylan Brown dort doch als “uncredited” geführt. Vielleicht wollte er nach Abschluss der arbeiten an dem Film auch einfach gar nicht mehr mit dem Film in Verbindung gebracht werden, denn Willkommen im Wunder Park ist ein verdammt schlechter Film. Die Idee, dass ein junges Mädchen den in ihrer Fantasie entstandenen und doch realen Freizeitpark quasi zerstört, weil sie einen familiären Rückschlag erlebt und sich dann aufrafft den Park zu retten und treibt mir als Freizeitparkfan natürlich Freudentränen in die Augen, dass dabei allerdings ein Film entstanden ist, der ohne Timing, ohne gelungene Gags, einfach nur gehetzt oder vereinfacht gesagt komplett ohne Herz daher kommt tut richtig weh. Ich erwarte sicher nicht, dass jeder Film der gedreht ist ein Meisterwerk ist, aber ich erwarte, dass zumindest Herzblut in ein Projekt gesteckt wird und man nicht einfach nur bunte Bilder aneinander reiht um dem Zuschauer am Ende ein Happy End zu präsentieren. Willkommen im Wunder Park ist ein echter Totalausfall.

    Fun Fact: Im ganzen Film fällt nicht einmal das Wort Wonder Park. [Sneakfilm.de]
  • Trolls
    Finde dein Glück.
    Animation, Fantasy, Kids
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 17.02.2021
    2016 kehrte ein fast vergessenes Spielzeug auf die Leinwand zurück, der Troll mit den langen Haaren. In Form eines Animationsfilm erleben die Trolle ein Abenteuer auf Leben und Tod und servieren dem Zuschauer dabei die fast schon genretypische Botschaft wie wichtig Freundschaft ist. Mit witzigen Gesangseinlagen, einem Schurken der diesen Namen wirklich verdient und liebevollen Animationen gelingt es dem Film damit dennoch die Herzen der Zuschauer zu gewinnen und zumindest für einen unterhaltsamen Abend zu Sorgen. Kein Meisterwerk, aber seichte und gelungene Unterhaltung. [Sneakfilm.de]
  • Solo - A Star Wars Story
    Der Beginn der größten Freundschaft der Galaxis!
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 17.02.2021
    Han Solo ist für mich ja eine faszinierende Figur aus dem “Star Wars”-Universum. Ich mag den Schmuggler einfach. Umso mehr habe ich mich auch seinen eigenen Film gefreut und war dann doch erschrocken, dass er in vielen Kritiken gar nicht so gut abgeschnitten hat. Im Kino habe ich mir den Film dann auch gespart und nun endlich nachgeholt und was soll ich sagen, ein wirkliches Highlight ist der Film nicht. Ich finde zwar, dass Alden Ehrenreich gut in die Rolle des jungen Solos passt, allerdings ist das Drehbuch doch arg dünn und bewegt sich schon viel auf der Stelle. Ein wenig wirkt es so, als ob man den Film des Namens wegen gedreht hat und nicht etwa weil man eine packende Vorgeschichte zum späteren Solo erzählen wollte. Die in den “Star Wars”-Filmen angesprochenen Eckpunkte aus Solos Leben werden förmlich abgearbeitet und zwanghaft in Actionszenen verpackt. Schade, hier wäre deutlich mehr drin gewesen und so muss ich leider sagen, dass so manche Kritik dann wohl recht damit hatte, das Solo kein guter Film ist. [Sneakfilm.de]
  • Räuber Ratte
    Nach dem Kinderbuchklassiker von Axel Scheffler und Julia Donaldson.
    Kids, Animation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 17.02.2021
    Eine Ratte die auf dem Highway andere Tiere überfällt und ihnen alles wegnimmt was die anderen Tiere haben. Kann so eine Figur die Hauptfigur eines Kinderbuches bzw. in dessen Verfilmung sein? Na klar, schließlich stammt das Buch aus der Feder von Julia Donaldson und Axel Scheffler, den beiden Erfindern des Grüffalo. So schafft es sowohl das Buch als auch der Film, dass die Kinder verstehen, dass das Verhalten der Ratte nicht richtig ist und auch, dass man der Ratte am Ende ein gutes Ende wünscht, nachdem sie für ihre Taten “bestraft” wurde. Die Verfilmung von Räuber Ratte reiht sich damit in die Reihe von schönen Buchverfilmungen von Büchern aus der Feder von Donaldson und Scheffler ein. [Sneakfilm.de]
  • Santa Pfotes großes Weihnachtsabenteuer
    Kids, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Gnislew" am 29.01.2021
    Ich bin mal wieder in das “Air Bud”-Universum abgetaucht und habe mir diese weichgespühlte Weihnachtswelpenromantik angeschaut. Die Geschichte über ein Waisenkind, was so gerne eine Familie hätte und einem Erwachsenen der nicht wirklich an den Zauber von Weihnachten glaubt hat man schon zigfach gesehen und auch wenn hier ein süßer Welpe versucht den Film zu retten klappt es nur bedingt. Dem Film fehlen die wirklichen Abenteuermomente, die viele andere Filme der Reihe ausgemacht haben. [Sneakfilm.de]