Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers Trailer abspielen
Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers
Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers
Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers
Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers
Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers

Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers

Jede Generation hat eine Legende.

USA 2019 | FSK 12


J.J. Abrams


Daisy Ridley, Adam Driver, John Boyega, mehr »


Science-Fiction

3,5
326 Stimmen


DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 136 Minuten
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch, Griechisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:30.04.2020

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 142 Minuten
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital Plus 7.1, Englisch DTS-HD Master 7.1, Italienisch Dolby Digital Plus 7.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:30.04.2020

Blu-ray 3D

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers (Blu-ray 3D)
FSK 12
Blu-ray 3D  /  ca. 142 Minuten
Blu-ray 3D Player und 3D Smart TV erforderlich
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital Plus 7.1, Englisch DTS-HD Master 7.1, Italienisch Dolby Digital Plus 7.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:30.04.2020
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 136 Minuten
Regulär 2,99 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch, Griechisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:30.04.2020

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 142 Minuten
Regulär 3,29 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital Plus 7.1, Englisch DTS-HD Master 7.1, Italienisch Dolby Digital Plus 7.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:30.04.2020

Blu-ray 3D

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers (Blu-ray 3D)
FSK 12
Blu-ray 3D  /  ca. 142 Minuten
Blu-ray 3D Player und 3D Smart TV erforderlich
Regulär 5,29 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital Plus 7.1, Englisch DTS-HD Master 7.1, Italienisch Dolby Digital Plus 7.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:30.04.2020

Verwandte Titel zu Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers

Alle Teile anzeigen

Weitere Teile der Filmreihe "Star Wars - Die Saga"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers

Komm mit 'Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers' noch einmal in eine weit, weit entfernte Galaxis! Sowohl alte als auch neue Gesichter kommen für diesen letzten Teil der Skywalker-Saga zusammen. Wieder zu sehen sind unter anderem Daisy Ridley, Adam Driver, John Boyega, Oscar Isaac, Lupita Nyong'o, Domhnall Gleeson, Kelly Marie Tran, Joonas Suotamo und Billie Lourd. Neu hinzu kommen in dieser 'Episode IX' (2019) Naomi Ackie, Richard E. Grant und Keri Russell. Verstärkung erhalten sie von den Star-Wars-Veteranen Mark Hamill, Anthony Daniels und Billy Dee Williams, der erneut in seine Rolle als Lando Calrissian schlüpft. Leia Organa wird erneut von Carrie Fisher verkörpert, indem bisher unveröffentlichtes Material verwendet wird, das für 'Star Wars - Episode VII - Das Erwachen der Macht' (2015) gedreht wurde. "Wir haben Carrie Fisher verehrt", sagt Regisseur J.J. Abrams. "Einen überzeugenden Abschluss der Skywalker-Saga ohne sie zu finden, war uns nicht möglich. Eine Umbesetzung oder der Einsatz einer computeranimierten Figur stand nie zur Diskussion. Mit der Unterstützung und dem Segen ihrer Tochter Billie haben wir einen Weg gefunden, Carries Vermächtnis und ihre Rolle als Leia in 'Star Wars: Das Erwachen der Macht' in Ehren zu halten, indem wir unveröffentlichtes, für 'Episode VII' gedrehtes Material verwenden." Seine finale 'Episode IX' wurde von Kathleen Kennedy, Michelle Rejwan und Abrams selbst produziert, als ausführende Produzenten agierten Callum Greene und Jason McGatlin...

Jede Generation hat eine Legende: Mit 'Star Wars - Episode IX - The Rise of Skywalker', so der englische Originaltitel, erscheint im Dezember 2019 der dritte und finale Teil der von den 'Walt Disney Studios' produzierten neuen Trilogie der 'Skywalker Saga'. Als Regisseur war diesmal zunächst Colin Trevorrow vorgesehen, der 2012 mit der romantischen Komödie 'Journey of Love - Das wahre Abenteuer ist die Liebe' sein Spielfilmdebüt gab und 2015 mit 'Jurassic Park 4 - Jurassic World' erfolgreich die Blockbuster-Bühne betrat, letztlich wurde dieser jedoch durch J.J. Abrams (siehe 'Mission Impossible 3' 2006, 'Star Trek - Die Zukunft hat begonnen' 2009, 'Super 8' 2011, 'Star Trek 2 - Into Darkness' 2013 und 'Star Wars - Episode VII - Das Erwachen der Macht' 2015) im Regiestuhl abgelöst. Vor der Kamera kämpfen ein finales Mal Daisy Ridley als Rey, Adam Driver als Kylo Ren, Oscar Isaac als Poe Dameron und Domhnall Gleeson als General Hux um die Macht.

Film Details


Star Wars: Episode IX - The Rise of Skywalker - Every generation has a legend.


USA 2019



Science-Fiction


Star Wars, Sequel, Weltraum, 3D-Filme, Oscar-nominiert



18.12.2019


3.8 Millionen




Star Wars - Die Saga

Star Wars - Episode VI - Die Rückkehr der Jedi Ritter
Star Wars - Trilogie - Bonusmaterial
Star Wars - Episode III - Die Rache der Sith
Star Wars - Episode VII - Das Erwachen der Macht
Star Wars - Episode VIII - Die letzten Jedi
Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers

Darsteller von Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers

Trailer zu Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers

Bilder von Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers

Eigene Kritik schreiben / ändern

Deine Kritik zu "Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers":

Dein Benutzername:

Deine Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
"They fly now"... Dieses kleine Zitat zeigt wohin die Reise geht. Die Inszenierung des Ganzen erweckt doch stark den Eindruck, als hätte Disney einfach den Marvel-Machwerk-Drehbuchgenerator für die Vorlage angeworfen. Die Stormtrooper können jetzt fliegen (dafür sind ihnen aber wohl die Seltenen Erden für die Hoverbikes ausgegangen und sie müssen auf stinkigen Raupenbikes fahren;). Dann wird vom wiederauferstandenen Oberbösewicht mal eben eine riesige Sternenkreuzerflotte aus dem Nichts herbeigezaubert und Rey hat plötzlich ETs Heilefinger (ohne Glühlämpchen in der Fingerspitze).
Das ist alles recht einfallslos und willkürlich aus den üblichen, alten Erzählmustern zusammengestückelt. Wie sie zwanghaft das "Ich (er) bin (ist) dein Vater (Opa)" wieder verwursten müssen, ist einfach lächerlich.
Wenn GeisterLuke neben Rey auf dem Felsen sitzt, muss ich an GeisterProfessorProton und Sheldon auf dem feuchten Baumstamm denken:)
Ein paar Kleinigkeiten sind ganz witzig. Besonders, wenn sie sich über sich selber lustig machen, wie z.B. über Kylos alberne Helmbemalung. Der Look ist natürlich Star-Wars-stimmig. Aber das ist dann doch alles, trotz viel Rabatz, wegen der vielen Wiederholungen und Vorhersehbarkeiten, eher langweilig bis ärgerlich.
Sehr oberflächliche Unterhaltung, die man sich der Vollständigkeit halber wohl reinziehen muss;)
Wohlwollende 2,5 Sterne.

am
Wow, welch ein überladenes Finale! Eine detaillierte und fundierte Kritik ist hier aus Platz- und Spoilergründen nicht möglich. Daher kurz: Ich hielt mich seit 1978 für einen großen Fan. Andere Fans beteuerten mir, man würde bei "EP 9" Tränen der Rührung vergießen. Wann also habe ich aufgehört, einer zu sein? Nein, ich habe nicht geweint doch ich kann sagen, dass Episode IX viele gute Seiten und Einfälle hat...aber auch ebensoviele schlechte bis dämliche. Und ich darf nichts verraten. Ein paar zu viele Totgeglaubte tauchen auf, einiges ergibt wenig Sinn oder ist "over the top" und man merkt der ganzen Trilogie an, dass sie nicht aus einem Guss ist und keinen Masterplan hatte. Die Machtfähigkeiten wurden hier immens erweitert und führen einiges zuvor Gesehene ad absurdum. Besonders Anakins Wunsch, Padme zu retten. Dafür gibt es aber viel Nostalgie und einige Schauwerte. Ja, der Film ist besser als Episode 8 - Nein, er ist nicht der perfekte Abschluss...aber er ist ein Abschluss, mit dem ich zähneknirschend leben kann und der wieder kontrovers aufgenommen werden wird. Ich bin zu 80% zufriedengestellt, der Rest ist eine Kröte, die man schlucken muss. Lasst doch mal echte Fans eine Fortsetzung schreiben, da käme bestimmst was Besseres raus. Fazit: Nicht schlecht, keineswegs. Aber es gibt störende Dinge, Unlogik, Plotholes und Regiefehler (tosende See aber kein Lüftchen an Land). Von den drei Neuen ist dies der beste Film, doch "Rogue One" ist tatsächlich der Beste unter Disney.

am
Seit EpVIII waren meine Erwartungen nicht mehr wirklich hoch an diesen Film, und ich wurde dennoch enttäuscht.
Früher, wenn Bugs Bunny in eine Sackgasse geriet, zückte er einen Stift, malte sich einfach einen neuen Ausgang auf die Wand und schlüpfte hindurch.
Der Film ist voll mit solchen Schlupflöchern, nur dass Mickey Mouse den Stift führte: jedesmal, wenn die Handlung einen Punkt erreicht, der eine längere komplizierte Lösung erfordert, schwupps, kommt so 'ne Zaubertür und es geht weiter.
Das größte dieser Löcher ist: man hatte etwa 7 Jahre Zeit, um sich für Rey eine gute solide Hintergrundgeschichte samt Abstammung auszudenken, und man kommt damit?? Aus "Ich bin Dein Vater!" wurde "Er ist Dein Großvater!", den man übrigens wieder ausgegraben hat, weil man den Anführer im zweiten Teil abgemurkst hatte und man ja plötzlich wieder einen anderen braucht. SCHLUPFLOCH-ALARM!
Logik, Sinn und Verstand waren gestern, heute reicht es scheinbar aus, viele bunte, farbenfrohe und schnell bewegte Bildchen zu zeigen, wie ein Mickey-Mouse-Heft eben.
Der Film hatte seine Momente, die mich auch mal Schmunzeln ließen, aber das war's auch schon; hätte er nicht den Titel "Star Wars" wäre er auch ganz gut!

am
Ich würde bezüglich der Wertung den Ep. 9 zwischen 7 und 8 ansiedeln, also schlechter als 7 und besser als der meiner Meinung nach verheerend schlechte 8. Teil.
Somit gibt es Positives wie Negatives zu kritisieren.

Zu Anfang des Films fiel mir nur ein Wort ein: Plump.
Wild wechselnde Szenen, kein roter Faden, aus dem Nichts entstehen entscheidende Fakten und Problemlösungen - das alles erscheint dilettantisch und lässt einen etwas ratlos zurück.

Zur Mitte des Films wird man besser abgeholt, dennoch muss man über das eine oder andere Ereignis die Stirn runzeln.
Persönlich habe ich auch beeindruckende Jedi-Kampfszenen vermisst.
Ein potenzialreicher Lichtschwertkampf in dieser Phase war leider choreografisch miserabel - als würden sich kleine Kinder mit selbst gebastelten Holzschwertern duellieren.

Das letzte Drittel holt in der Wertung noch einiges raus. Das liegt weniger an der wenig beeindruckenden Endschlacht als an den emotionalen und besser inszenierten Jedi-Kampfszenen.

Fazit: Unterm Strich fehlt es dem Film vor Allem an Tiefe sowie an einem roten Faden. Positiv sind beeindruckende Bilder und Schauspieler, die ihre Sache gut machen.

am
Vorab für mich nach wie vor, Rey, Finn und Poe die größten Fehlbesetzungen der Kinogeschichte, Heldenpotenzial 0,0...dazu ein Kylo Ren der ohne Maske aussieht wie ein lächerlicher Clown, 0,0 Bösewichtpotenzial…

Dafür gibt es hier nun endlich wieder fremde Welten, eigenartige Kreaturen, witzige Szenen die nix mit der Handlung zu tun haben, sowie grandiose Schlachten, nach dem "geht so" 7er Teil und dem "katastrophalen" 8er Teil nun also doch ein Stück weit Entschädigung und ein Ansatz von Ruhm, Ehre, Mitgefühl von daher bin ich zufrieden....Rogue One bleibt dennoch unerreichbar...

am
Das war das Finale? Es gab viel Nostalgie, immer mal wieder tauchten bekannte Figuren auf. Aber kein wirklicher Plan.
Die häufig wechselnden Szenen wirkten zusammengeschustert, ohne eine Geschichte zu erzählen.
Es fehlte der rote Faden. Insgesamt wenig beeindruckende Szenen.
Hört sich schlechter an, als es war. Ein Abschluss der Reihe, okay, aber mehr nicht.

am
Dieser Teil ist der letzte Beweis dafür das Disney SW ruiniert hat. Eine Geschichte die die beiden vorigen Teile fast gänzlich ignoriert und urplötzlich steckt der Imperator hinter allem !? Nein Disney, so nicht. Technisch natürlich 1A, aber die Geschichte....ohne Worte. Für mich bleibt SW Teil 1 bis 6, mit Ausnahme Rogue One. Alles andere ist kein SW mehr

am
Immer mal wieder verquere Logik und haufenweise Unglaubwürdigkeiten. Nun dies alles gab es auch auch schon in den acht Filmen und den Spin-Offs zuvor in eben solcher Häufigkeit. Das gehört auch irgendwie dazu und wer in STAR WARS - EPISODE 9 - DER AUFSTIEG SKYWALKERS geht rechnet damit, bzw. dem macht dies wohl auch gar nichts aus. Diese Aspekte fließen inzwischen bei dieser Serie auch kaum noch in meine Bewertungen mit ein. Dieser Science-Fiction-Märchen-Abenteuer-Blockbuster bietet hingegen über zwei Stunden Action, Spannung und optische Leckerbissen, ohne auch nur einen dramaturgischen Durchhänger. So etwas muss man erst mal hinbekommen. Insofern gibt es 3,60 Sith-Wegweisers-Sterne nach Exegol.

am
Glücklicherweise habe ich es mir erspart diesen Film für teuer Geld im Kino anzusehen. Gute zwei Stunden vergehen und am Ende fragt man sich warum man seine Zeit nicht sinnvoller genutzt hat. Die desaströse Episode VIII ließ wenig gutes vermuten und genau so kommt es hier auch. Die Geschichte müht sich redlich interessant zu sein, doch der "große" finale Kampf zwischen Rey und dem-dessen-Namen-man-sich-nicht-merken-kann ist erstaunlich unspektakulär und die dann noch verbleibende Stunde zieht sich wie Gummi. Sehr bedauerlich, daß George Lucas noch miterleben muß wie aus seiner Idee ein Haufen Mainstream-Schund gemacht wird, ersonnen allein um die Geldmaschine am Laufen zu halten und keineswegs um die Leute im Kino zu unterhalten.

am
"Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers" ist an sich wertig produziert. Er ist auch sehr aufwendig und teuer aus. Leider hat man sich bei der Story nicht so viel Mühe gegeben, denn es gibt so einiges, was leider nicht so gut durchleuchtet wurde. Ich nenne ein Beispiel: Thema "Chewbacca". Mehr verrate ich nicht, sonst spoilere ich. Die Art und Weise, hat mir nicht gut gefallen. Man zeigt den Zuschauer zum Teil viel zu viel, sodass auch jegliche Emotion flöten geht. Auch was "Kylo Ren" angeht. Man versteht seine Handlung, jedoch hat mir ein entscheidender Satz gefehlt, sodass die Handlung einiges glaubhafter wirkt. Der Schluss ist spannend geworden, aber die entscheidende emotionale Stelle ist doch ziemlich offensichtlich geworden, was ich schade finde. Auch was den Spion angeht. Er hat nur einen Satz und der ist doch ziemlich unglaubwürdig. Das hätte so nicht stehen bleiben können. Man hätte sich viel mehr Zeit für das Drehbuch nehmen müssen, dann hätte Disney 1 Jahr lang keine Filmeinnahmen durch "Star Wars" gehabt, aber Disney geht es auch schon so gut, dass sie es hätten verschmerzen können. So manche Handlung lässt einen auch sprachlos zurück. Der Zuschauer muss es hinnehmen, ohne das man ihn erklärt, wie der jeweilige Charakter das gelernt hat.

Die schauspielerischen Leistungen sind sehr gut. Die Special Effects sehen sehr gut aus. Zu der Musik brauche ich nichts zu sagen, denn sie passt sehr gut. Die Kamera ist sehr hochwertig. Super Arbeit an dieser Stelle.

am
Alles wiederholt sich.
„Ich weiß“ ist die Antwort des Vaters auf den pathetischen Blick seines Sohns. (Keine Namen kein Spoiler)
Die unausgesprochenen Worte, kennt aber jeder aus Episode V, als Prinzessin Leia dem Antihelden Han endlich ihre Liebe gesteht. So ist der ganze Film, neben den achtbaren Actionszenen und endlosen Pathos, eine Ansammlung von Zitaten und Andeutungen aus vorangegangenen Episoden. Auch das kann Aufmerksamkeit fesseln und das Internet brummt schon, um sich bei der Erkennung der meisten Zitate gegenseitig zu überbieten.
Und dass Ray dann... - Was für eine Überraschung.
Nein „Das ist eine Falle“ und „Ich bin dein Vater“ wurde nicht wörtlich zitiert aber irgendwie war es dann doch das gleiche. Eigentlich habe ich mehr erwartet.
Für sich aber immer noch ein beachtliches Weltraumabenteuer.

am
Krönender Abschluss... (wahrscheinlich...., man weiß ja nie)
Hat mir sehr gut gefallen, einige kleine Logikfehler und natürlich ein paar Dummheiten der "Bösen".
Da sind hunderte von Tie Jägern auf so einem Sterbenszerstörer....aber man wartet natürlich viel zu lange bis EIN kleiner Jäger ......
Und natürlich werden alle Sterbenszerstörer nur von einer Antenne gesteuert....

Aber trotz allem die Guten müssen ja gewinnen...

am
Da war nichts, was mich in den Bann zog. Keine fantasievolle, gut erzählte oder wenigstens stimmig aufgebaute Geschichte, keine Spannung, dafür allerlei hanebüchende Merkwürdigkeiten und "Überraschungen", vorgetragen von Hauptdarstellern, die mich einzeln und erst recht im Zusammenspiel rein gar nicht überzeugten...
Eine Szene, die mir noch lange in Erinnerung bleiben wird: Anstatt den Mast einer Sendeantenne von den Kampffliegern aus zu zerstören, landen die Helden trotz überüberübermächtigem Feind einfach so auf einem Sternzerstörer in der Nähe des so wichtigen Sendemastes und dann, nach einem Schnitt, reiten sie plötzlich auf Pferden dorthin, um ihn zu zerstören. Ich glaub, der Feind war genau so perplex wie ich; er ließ es, ohne viel dagegen zu tun, geschehen. Über Nebensächlichkeiten wie Schwerelosigkeit, Kälte oder fehlendem Sauerstoff galoppieren wir einfach mal hinweg. Und einen feindlichen Jagdflieger mit Pfeil und Bogen abzuschießen, geht dann auch noch.
Ein Film für anspruchslose 10 - 12 jährige.

am
Dies war kein Ende mit einem Paukenschlag sondern ein dahingehen in Gleichmut und Routine.
Hier wird nur noch eine Geschichte abgespult mit erzwungenen Gefahrenpunkten und nachfolgenden Rettungen und so weiter. Habe mir den Film in kleinen Portionen angesehen und Spannung kam bei mir nicht wirklich auf. Mit anderen Worten die Luft ist raus und hoffentlich gibt es keine Fortsetzungen mehr davon, die Geschichte ist auserzählt und neue Helden wurden in dieser Trilogie auch nicht geschaffen und sind auch nicht in Sicht. Diese Trilogie war von Anfang an nur ein Abklatsch der vorherigen Filme und ohne wirkliche Helden sondern nur mit Pseudohelden, die diese Rolle eigentlich nicht haben wollen und dies merkt man sehr deutlich. Dadurch kam, jedenfalls bei mir, nicht das Gefühl auf, sich mit einer Figur verbunden zu fühlen.

am
Mit Episode IV bis VI bin ich aufgewachsen. Die Filme gehören zu meinem Leben.
Episode I bis III waren recht seelenlos, der Charme war weg. Wobei ich riesige Erwartungen in Episode I gesteckt hatte und deswegen auch eine recht spektakuläre Aktion gestartet hatte, die ich aber diesmal nicht im Detail erwähne. (Und im Vergleich zu der alten Trilogie ist dieser Murks auch noch schlecht gealtert). Wobei... zugegeben... Episode II und III kann man schon guggen (und gefallen mir auch besser als DER hier).

Episode VII hat mich dann wieder versöhnt, aber Episode VIII war schon ein wenig seltsam.
Dieser hier wird dann eher wieder den Erwartungen gerecht, aber hat mich letztendlich noch weniger berührt als der Film davor. Ich habe mich danach fragen müssen "Was war das jetzt eigentlich?". Man kann den Film sicher nicht als wirklich schlecht bezeichnen, aber es ist zu "gewollt" und zu konstruiert, daß ich ihn wirklich gut finden kann.

Fazit: Belanglos... Ich bin wohl jetzt echt zu alt für die Scheiße, sorry...

P.S. Alleine an Disney kanns nicht liegen, denn mit ROGUE ONE haben die ja wirklich sensationell abgeliefert!!

am
Eins vorweg, ja der Film ist meiner Meinung nach besser gelungen als Episode 8, aber bei so einem tiefgestapelten Vorlage konnte es praktisch nur aufwärts gehen. Ich weiß gar nicht was mir weniger gefallen hat, die wenig sympathischen Figuren oder die krude Handlung mit Plotholes größer als der Todesstern? Dafür waren die Effekte typischerweise das Überzeugendste am ganzen Film, was widerrum auch extrem traurig ist. Die neueste Trilogie konnte mMn nie die Magie der Episoden 4-6 einfangen bzw. versprühen und selbst die polarisiernde Episode 1-3 hat mir deutlich besser gefallen, als dieser filmische Murks, da insbesondere Episode 7 ein Quasi Reboot darstellte, nur um gerade an der Magie der Urtrilogie zu kratzen. Ich für meinen Teil war nie der große Star Wars Fan, trotzdem war ich den Filmen nie abgeneigt. Zum Glück wurde die Skywalker Saga nun beendet und macht hoffentlich Platz für eine neue, orginellere Origin Story.

Tl;dr Episode 4-6 >> Epidsode 1-3 >>>...>> Epidsode 7-9.

am
Ich hab zwar nichts verstanden, war aber wie immer trotzdem klasse gemacht. Ich hoffe aber langsam das es jetzt mal gut sein dürfte. Man müsste sich noch schrägere Sachen einfallen lassen müssen um die Story irgendwie weiterzuspinnen.
Ich denke mal das man andere Stoffe bearbeiten könnte und Star Wars jetzt mal beendet sein sollte.

Bild BD: 1-2
Ton DD: 2-3
Darsteller: 1-2
Story: 4-5

am
Nein der Film ist nicht nur nicht gut, er ist aus mehreren Gründen schlecht. Zu Beginn wahlos wirkende Szenen in schneller Schnittfolge die erst mal keine Geschichte erzählen. Als diese dann in fahrt kommt, mit recht hölzernen Dialogen wird es aber auf anderer Ebene schlecht. Im Grunde stampft dieser Film (bzw. versucht es) die erste Triologie komplett ein. Ohne zu Spoilern kann man aer auf Details nicht eingehen.

Ich mochte die neue Triologie sowieso schon nicht besonders, aber das hier ist der Star Wars Tiefpunkt. Riesen Budget, ein an sich guter Regisseur damit könnte man wohl einen guten Film machen, ja wenn man ein wenig auf Story setzt, ein gutes Drehbuch hat und die Schauspieler dazu anhält nicht uf dem Niveau einer Schüleraufführung zu spielen. CGI alleine macht einen Film eben nicht gut.

am
Dem Vorgänger hatte ich noch volle 5 Sterne gegeben, da es sich um ein kurzweiliges Abenteuer abseits des Schema F mit einigen Überraschungen handelte.
Teil 9 bietet allerdings, wie so einige kritisieren, nicht viel Neues...auch wenn Altbewährtes vielleicht gut genug sein mag, um die Saga zu einem Ende zu bringen.

Fazit: Unterhaltsamer Streifen mit Story-Schwächen (die Abenteuer-Mission stellt sich als überflüssig heraus und ist fernab jeder Logik, was die Helden da in 16 Stunden alles erleben), dem es etwas an Biss fehlt.

am
War sehr enttäuschend von Film gleich am Anfang alles schon preiszugeben.
Dass Rhe Gefühle hat für Benn Solo wurde leider nicht deutlich gemacht mann musste sich alles zusammen reimen oder nachdenken wo gefühle im Spiel waren .
Bin sehr enttäuscht

am
Gelungener Abschluss der Skywalker Saga, welcher auch skeptische Fans wahrscheinlich überzeugt. Die Optik bildgewaltig mit einem satten Sound.Grandios die finale Schlacht wo alle Register gezogen worden. Man sieht auch wieder urige Gestalten, so dass bei manchen ein Schmunzler nicht ausbleibt. Ich fand mich galaktisch unterhalten und ein paar Ungereimtheiten vergisst der Fan schnell. 4-5 Sterne für dieses bombastische Feuerwerk!

am
Besser als erwartet, auch wenn man im Grunde die Geschichte des allerersten Star Wars Film von 1977 nun zum dritten Mal aufgewärmt hat...

am
Zum großen Finale lässt man alles antreten: Kinder, Enkel, Opa, Oma, Onkel, Tanten und Tote dürfen auch auferstehen. Das ganz große Besteck.
Auch bei den Schauplätzen gibt es nichts neues, alles wirkt bekannt. Und so müssen es die Story und die Schauspieler reisen - tun sie aber nicht.

ich finde da keinen guten helden mit dem ich mitfiebern kann. Oder eine etwas sperrige Figur wie früher Han Solo. Ich liebe Dich - ich weiß. Man war das herrlich.
Heute: Ben wirft sein Laser-Schwert weg und steigt auf Wattebäuschchen um. Geht's noch?

Dafür küssen sich am Ende Frauen. Politisch korrekt, gendergerecht, Hollywood freut sich, die Demokraten freuen sich, NGO's laufen nicht Sturm. Dafür ein müder Abgang einer einstmals großen Saga.

am
„Wir sind nicht allein!“

Und das ist gut so. Denn das Böse wäre allein nicht zu besiegen. So können sich alle Star Wars-Helden seit 1977 sicher sein, dass am Ende eine Gefolgschaft der Guten aufsteht, um dem Bösen die Stirn zu bieten. Dazu würden sich ganz sicher Millionen von treuen Anhängern der Saga gesellen, die seit über zwanzig Jahren an den Handlungsfäden von Star Wars hängen und denen ohne eine Weiterführung der Geschichte etwas in ihrem Leben fehlen würde. Bei mir wäre das ganz sicher der Fall. Zum Glück gibt es Menschen wie J.J.Abrams, George Lucas und Co., die Star Wars ganz genau so fortführen, wie wir das seit 1977 kennen. Gott sei Dank…

Die dunkle Seite der Macht erstarkt wieder. Obwohl der Imperator Palpatine(Ian McDiarmid) tot ist, zieht er noch immer die Fäden. Er plant, mit einer gigantischen Flotte, der Letzten Ordnung, die Galaxie zu unterwerfen. Kylo Ren(Adam Driver) unterstützt ihn dabei. Wenn Rey(Daisy Ridley) es nicht schafft, die gute Seite der Macht zum Sieg zu führen, ist der Untergang der Galaxis beschlossen. Der Widerstand bricht zur entscheidenden Schlacht auf.

Das war, wie schon immer, ganz großes Kino. Wunderbare Kulissen, ein genialer Plot, magisch gute Schauspielleistungen und eine Musik, die einem über zwei Stunden die Härchen aufstellt. Dazu Dutzende von kleinen, feinen Details, die jedem Star Wars Fan das Herz aufgehen lassen. Dieser 9. Teil der Star Wars Sage war traumhaft. Ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung.

am
Möchte es kurz halten um auch nicht zu viel verraten.

Dieser 9. Teil und Abschluß der neuen Trilogie von Disney kommt vom Feeling her
am nähesten an die "alten" 3 Filme heran!

Bei Fan´s die alle Filme gesehen haben wird es ungereimtheiten und Logiklöcher geben, dennoch
fand ich mich toll unterhalten und es kam zu einem guten Abschluß.
Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers: 3,5 von 5 Sternen bei 326 Bewertungen und 25 Nutzerkritiken

Film Zitate zu Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers

Neues Zitat vorschlagen

Zitat zu "Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers":

Dein Benutzername:

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für Film-Zitate. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Zitaten gilt es zu beachten:
Das Zitat muss aus diesem Film sein! Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Zitat ändern' korrigieren.

Übrigens: Fleißige Schreiber werden jeden Monat in unserer Zitate-Rallye mit attraktiven Preisen belohnt.

Film schon gesehen?    Schreib das erste Filmzitat!

Deine Online-Videothek präsentiert: Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers aus dem Jahr 2019 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Daisy Ridley von J.J. Abrams. Film-Material © Walt Disney Studios.
Star Wars - Episode IX - Der Aufstieg Skywalkers; 12; 30.04.2020; 3,5; 326; 0 Minuten; Daisy Ridley, Adam Driver, John Boyega, Oscar Isaac, Lupita Nyong'o, Domhnall Gleeson; Science-Fiction;